Stilles Sitzen vs. aktive Meditationen

Stilles Sitzen, absichtsloses Verweilen, das Ruhen im Augenblick, Versunken in vollkommener Gegenwärtigkeit – so wird es in zahlreichen Traditionen geübt. Im Zen-Buddhismus gibt es in der Soto Linie die Praxis des Zazen, in der man vor einer Wand mit leicht geöffneten Augen sitzt. Der Blick ist dabei ohne Fokus, einfach ruhend vor einem oder etwas anzuvisieren.

„Stilles Sitzen vs. aktive Meditationen“ weiterlesen

Zwischen Vorher und Nachher – eine meditative Erzählung

„Zwischen Vorher und Nachher“ ist eine meditative Erzählung, welche ich im Rahmen meiner Meditations- und Entspannungstherapeuten-Ausbildung an der uta Akademie in Köln schrieb. Die Ausbildung startete ich im Jahr 2015 und beendete sie Anfang 2017. Zum Abschluss sollte jeder einen Text, eine Erzählung, oder was auch immer derjenige in Bezug auf Meditation zu sagen hatte, verfassen.

„Zwischen Vorher und Nachher – eine meditative Erzählung“ weiterlesen

Kundalini Meditation zum Loslassen und Entspannen

Oft fällt es schwer, sich in die Stille zu begeben, wo wir noch so viel an Spannung, Emotionen und Gedanken festhalten. Wie soll man sich da denn entspannen? Die Antwort: mit aktiven Meditationen. Denn mit diesen bewegten Meditationen schaffst du es, dich deiner Blockaden und überflüssigen Spannungen zu entledigen und dich langsam in die Stille führen zu lassen.

„Kundalini Meditation zum Loslassen und Entspannen“ weiterlesen