Zen und Schafe. Oder: Wieso ich Schafhirte werden möchte.

„Marius, wie war es am Felsentor? Was hast du erlebt?“. In drei einfachen Worten erklärt sich für mich eine neue, ganze Welt: Zen und Schafe. Es mag simpel klingen, einfach oder vielleicht auch als eine nette Erfahrung, ein „oh, mal was anderes, wie schön“. Aber es ist mehr für mich geworden. Wobei mehr nicht richtig ist. Vielmehr weniger und dadurch tiefer. Eine Tiefe, die sich nicht nach außen hin erstreckt, sondern sich in meinem Inneren zeigte.

„Zen und Schafe. Oder: Wieso ich Schafhirte werden möchte.“ weiterlesen

Vipassana Meditation für Einsicht und Achtsamkeit

Bei der Vipassana Meditation geht es um ein genaueres Verständnis davon, wie sich alles ändert, verformt, wechselt, in anderer Form geht als es gekommen ist und sich vielleicht sogar auflöst.

Es geht darum, das Naturgesetz vom Kommen und Gehen nachvollziehen und verstehen zu können. Ganz speziell geht es aber auch darum, zu sehen, wie wir von dem Unangenehm wegrennen und das Angenehme aufsuchen, wie wir uns zu Geiseln unsrer Empfindungen machen und wie dieses unser Leben fremdbestimmt.

„Vipassana Meditation für Einsicht und Achtsamkeit“ weiterlesen