Vipassana Meditation für Einsicht und Achtsamkeit

Bei der Vipassana Meditation geht es um ein genaueres Verständnis davon, wie sich alles ändert, verformt, wechselt, in anderer Form geht als es gekommen ist und sich vielleicht sogar auflöst.

Es geht darum, das Naturgesetz vom Kommen und Gehen nachvollziehen und verstehen zu können. Ganz speziell geht es aber auch darum, zu sehen, wie wir von dem Unangenehm wegrennen und das Angenehme aufsuchen, wie wir uns zu Geiseln unsrer Empfindungen machen und wie dieses unser Leben fremdbestimmt.

„Vipassana Meditation für Einsicht und Achtsamkeit“ weiterlesen

Nadabrahma Meditation zur Zentrierung und Entspannung

Nadabrahma ist die Summ-Meditation. Durch Summen und bestimmte Handbewegungen fallen widerstreitende Anteile in dir in Harmonie – und dann fällt dein ganzes Sein in Harmonie. Sie wurde von einer alten tibetischen Technik adaptiert, die ursprünglich in den frühen Morgenstunden gemacht wurde. Die Nadabrahma Meditation kann zu jeder Tageszeit gemacht werden, allein oder zusammen mit anderen. Es empfiehlt sich, bei dieser Methode einen nüchternen Magen zu haben und hinterher mindestens 15 Minuten nichts zu tun.

„Nadabrahma Meditation zur Zentrierung und Entspannung“ weiterlesen