Brabbeltechnik und Meditation – bei Scham, zum Loslassen und für tiefes Entspannen

Als eigenständige Übung oder anknüpfend an die 9 Übungen zum Lockern des Kiefers, zeige ich dir hier eine Lockerungs- und eine Meditationstechnik, die den ein oder anderen konfrontieren wird. Denn bei dieser Technik oder auch bei der Meditation werden wir brabbeln wie ein kleines Baby. Anders als beim Gibberish, wo wir unseren Emotionen in Phantasiesprache freien Lauf lassen, setzen wir uns hier in den frühkindlichen Status zurück.

📹 Video

Passend zu diesem Artikel gibt es auch ein Video, in dem ich dir die Technik und die anschließende Meditation genau erkläre. Das Video kannst du dir hier ansehen!

Zur Technik selbst:

Was wäre, wenn du keine Ahnung von Worten hast? Keine Idee, was ein Wort bedeutet, was überhaupt ein Wort ist? Keine Ahnung davon, was Unterhaltung, sprechen und reden ist? Keine Ahnung davon, dass Stimme als Sprache zur Kommunikation genutzt werden kann?

Alles was du weißt, ist nichts. Und dann aber bemerkst du, dass da Töne entstehen. Sie entstehen in deinem Mund. Du bist fasziniert und neugierig zu gleich. Wie entstehen sie? Ahhh… du verursacht sie selbst. Und wie? Mit deinem Mund, mit deiner Zunge. Du hast keine Ahnung wie das geht, du hast keine Ahnung, was du tun musst, denn du hast all diese Geräusche noch nie gehört. Du hast deine Zunge noch nie bewegt.

Und du gibst dich dem hin. Du tauchst ein in deinen Mund. Und da du keine Ahnung hast, was da passiert, lässt du es einfach geschehen. Du lässt deine Zunge einfach machen, was sie will und du beobachtest voller spielerischer Neugier, welche sonderbaren Klänge dadurch entstehen können.

Das wird Latihan der Zunge genannt. Spiele mit den Klängen deines Mundes und brabbel wie ein Kind, das keine Ahnung und keine Idee von „ah, das ist also ein Geräusch, welches ich benutze, um dies und das zu erreichen.“ Die Töne haben keinen Sinn, sie haben keinen Zweck. Sie sind einfach nur da und du erforschst sie.

Das lässt den Verstand tief entspannen und inneren Frieden entstehen.

Du kannst diese Technik allein für sich ausprobieren und dich dieser, sagen wir mal für 15 Minuten, hingeben. Du kannst sie einzeln für sich allein machen, oder den Übungen zum Lockern des Kiefers anfügen.

Oder aber noch besser: du machst eine Meditation daraus!

Devavani Meditation von Osho

Wenn man diese Meditation als letztes vor dem Schlafengehen macht, findet man einen tiefen Schlaf.

⌛ Dauer

Sie hat vier Phasen zu je 15 Minuten.

👀 Fokus

Halte deine Augen in allen vier Phasen geschlossen.

🎶 Musik

Auch hierfür gibt es eine spezielle Musik, die du dir hier kaufen kannst:

https://itunes.apple.com/de/album/osho-devavani-meditation/id420944743

1️⃣ Phase – Lauschen – 15min.

Sitze entspannt und lausche der Musik

2️⃣ Phase – Brabbeln – 15min.

Beginne unsinnige Laute zu machen, zum Beispiel «La, La, La», und mach so lange weiter, bis unbekannte, wortähnliche Laute entstehen. Diese Laute kommen aus einem Teil des Gehirns der in der frühen Kindheit aktiv war, bevor man Worte lernte. Lass die Laute in einem sanften Plauderton kommen; du solltest weder schreien, noch weinen oder lachen.

3️⃣ Phase – Brabbeln mit Bewegung – 15min.

Stehe auf und brabbele weiter, und erlaube dabei deinem Körper sich ganz in Harmonie mit den Lauten zu bewegen. Wenn dein Körper entspannt ist, werden die subtilen Energien deinen Körper Bewegungen finden lassen, die sich deiner Kontrolle entziehen. Vertraue deinem Körper. Dieses Loslassen nennt man Latihan.

4️⃣ Phase – Stille – 15min.

Lege dich hin und sei in Stille.

 

Ich wünsche dir ganz viel Freude mit dieser Entspannungstechnik und der Meditation.